handyvertrag ohne schufa s7 galaxy

Handyvertrag trotz Schufa - die Möglichkeiten

Wie erhalten Sie einen Handyvertrag, obwohl Sie einen Schufa-Eintrag haben? Für viele Jahre war das ein echtes Problem. Erkannte ein Unternehmen, dass Ihre Schufa nicht astrein war, mussten Sie andere Wege finden, um zum Ziel zu gelangen. Wollten Sie ein Handy nutzen, standen Ihnen überwiegend die Prepaid-Verträge zur Verfügung, einen festen Handyvertrag erhielten Sie aufgrund der Schufa nur schwer. Heute hat sich das Blatt glücklicherweise gewendet und Sie haben gute Karten, Ihren Handyvertrag trotz Schufa abzuschließen. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen Möglichkeiten und Wege auf, die Ihnen nicht nur zu einem Handyvertrag verhelfen können, sondern Sie unterstützen, Ihre Finanzen im Blick zu halten.

handyvertrag ohne SchufaKeinen neuen Schufa-Eintrag durch den Handyvertrag riskieren

Ein Eintrag in der Schufa bedeutet grundsätzlich eines: Sie hatten in der Vergangenheit finanzielle Schwierigkeiten, die dazu führten, dass Sie Ihre Rechnungen nicht pünktlich zahlen konnten. An der Misere brauchten Sie nicht einmal selbst Schuld zu haben. Es kann schnell geschehen, dass Sie durch Krankheit Ihren Arbeitsplatz verlieren und somit Ihre Ausgaben nicht mehr vollends begleichen können. Das ist nicht nur Ihnen bewusst, sondern auch den Mobilfunkkonzernen. Da heute zahlreiche Personen einen Schufa-Eintrag haben und dieser sich negativ auf die Bonitätsprüfung auswirkt, lehnen die wenigsten Mobilfunkunternehmen neue Kunden nur aufgrund eines Schufa-Eintrags ab. Generell haben Sie daher gute Chancen auf einen neuen Handyvertrag - und sogar auf ein neues Handy oder Smartphone.

Wichtig ist jedoch, dass Sie Ihre Finanzen ordnen und keine neuen Einträge in der Schufa riskieren. Wieder stehen Sie in der heutigen Zeit besser da, als noch vor einigen Jahren. Die Tarifstruktur der Handyverträge hat sich schlichtweg gewandelt:

• Handyverträge bieten Inklusivminuten
• Handyverträge bieten Flatrates
• Handyverträge bieten Ihnen eine Absicherung
• Handyverträge decken unterschiedliche Bereiche ab

Früher war es so, dass Sie stets für jedes Telefonat von der ersten bis zur letzten Minute zahlen mussten. Die Minutenpreise waren hoch und nicht selten kam es vor, dass Ihnen Ihre Handyrechnung einen Schrecken bereitete. Heute regeln die Anbieter die Inhalte eines Handyvertrags anders und inkludieren wesentlich mehr. Dass das Aufkommen der Smartphones einen großen Anteil an dieser Änderung hatte, möchten wir nicht verschweigen. Doch warum ist dies Ihr Vorteil, wenn Sie einen Handyvertrag trotz Schufa suchen? Ganz einfach, denn die neuen Verträge sichern Sie finanziell in gewisser Weise ab. Sie sollten jedoch vorab überlegen, zu welchen Nutzergruppen Sie gehören. Generell gibt es drei Gruppen:

• Wenignutzer
• Normalnutzer
• Vielnutzer

Die Gruppen können sich rein auf den telefonischen Bereich eines Handyvertrags beschränken; in den letzten Jahren werden sie jedoch vermehrt auf Smartphonenutzer angewendet.

Der Handyvertrag mit Inklusivminuten

Diesen Handyvertrag für Ihr Handy oder Smartphone können Sie natürlich trotz Schufa abschließen.Dieser Vertrag eignet sich für Sie, wenn Sie zu den Wenig- oder Normalnutzern gehören. Die Inklusivminuten betreffen das Telefonieren. Jeden Monat steht Ihnen eine feste Minutenzahl zur Verfügung, in deren Rahmen Sie zu den Kosten der Grundgebühr vom Handy aus telefonieren. Haben Sie beispielsweise monatlich 60 Inklusivminuten, zahlen Sie erst ab der 61. Minute die Gebühren für ausgehende Gespräche. Jedes vorherige Telefonat von Ihrer Seite aus haben Sie bereits mit der Grundgebühr bezahlt. In den meisten Handyverträgen kommen zusätzlich zu den Freiminuten noch Frei-SMS hinzu, die dieselbe Menge aufweisen. In diesem Beispiel erhielten Sie also 60 Freiminuten zum Telefonieren und 60 Frei-SMS. Bei Smartphonetarifen kommt nun noch die Internetflatrate mit einem festen Datenvolumen hinzu. Hier müssen Sie wissen, dass Ihnen zwar ein festes Datenvolumen zugesprochen wird, Sie aber auch darüber hinaus nicht mehr zahlen. Einzig die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird gedrosselt, sobald Sie Ihr Volumenpaket überschreiten.

Tipp: Möchten Sie keine Geschwindigkeitsreduzierung, sollten Sie auf Handyverträge mit Datenpaketen achten. Über diese können Sie gegen einen geringen Aufpreis weiteres Datenvolumen hinzubuchen.

Handyverträge mit Flatrates

Suchen Sie gezielt nach Handyverträgen mit Flatrates, sind Sie kostentechnisch auf der sicheren Seite. Das gilt insbesondere für die Tarife mit Allnet-Flatrate, die häufig für Smartphones angeboten wird. Die Allnet-Flat deckt sämtliche Telefonate ab, die Sie von Ihrem Handy aus führen. Der Vorteil: Es ist egal, in welches Handynetz Sie anrufen oder ob Sie in das deutsche Festnetz telefonieren. Jedes Gespräch in die deutschen Handynetze und in das deutsche Festnetz ist bereits in der Allnet-Flat enthalten. Sie zahlen monatlich nur die Grundgebühr und brauchen sich um Ihre Gesprächszeiten nicht zu sorgen. Diese Tarifalternative ist bestens für Vieltelefonierer geeignet, doch auch Normalnutzer profitieren von dem Angebot, wenn Sie

• In verschiedene Netze telefonieren,
• Ihre Gesprächszeiten monatlich stark variieren,
• Sie nicht auf Gesprächszeiten achten wollen.

Schließen Sie Handyverträge mit einer Allnet-Flat ab, erhalten Sie zumeist auch eine SMS-Flat. Einige Tarife verzichten auf die SMS-Flatrate und bieten Ihnen stattdessen wieder eine bestimmte Stückzahl an Frei-SMS. Das Internetvolumen ist bei Handyverträgen mit Flatrates fast immer enthalten, einzig die Größe der Pakete variiert. Hier beginnen die Volumengrößen bei 200 MB und können bis zu 10 GB monatlich betragen. Je nach Größe des Datenvolumens verändert sich der Preis.

Weshalb die neuen Handyverträge Sicherheit bieten

Sie ahnen es vermutlich bereits. Die neuen Handyverträge eignen sich trotz eines Eintrags in der Schufa, weil Sie eine neue Sicherheit erhalten. In der Regel zahlen Sie monatlich einen festen Betrag, die Grundgebühr. Diese deckt bereits die im Vertrag enthaltenen Leistungen ab, also die Telefonie über Freiminuten, Flatrates und auch den Versand von SMS und das mobile Internet. Nur, wenn Sie über Ihre Leistungen hinaus das Handy nutzen, müssen Sie weitere Kosten zahlen. Allerdings haben Sie selbst nun noch eine Möglichkeit, Ihre Ausgaben zu begrenzen. Gerade bei Handyverträgen mit Freiminuten gehen einige Anbieter hin und setzen eine Kostenbremse ein. Sie wird durch einen vertraglich festgesetzten Höchstbetrag bestimmt, der nicht überschritten werden kann. Haben Sie also sechzig Freiminuten und besagt Ihre Kostengrenze, dass Sie monatlich nur 30,00 Euro zahlen, wandelt der Anbieter Ihren Handyvertrag beim Überschreiten der Kostengrenze bis zum Ende des Abrechnungszeitraums in eine Flatrate um und Sie müssen nur 30,00 Euro zahlen.

Ihre Chancen auf ein Handyvertrag trotz Schufa

Natürlich ist es uns nicht möglich, Ihnen eine Garantie zu geben, dass Sie einen Handyvertrag trotz Schufa erhalten. Allerdings werden heute nur noch wenige Kunden vollständig von allen Anbietern abgelehnt. Viele Mobilfunkkonzerne suchen lieber gemeinsam mit einem Kunden nach einer für beide Seiten passenden Lösung, als den Handyvertrag trotz Schufa auszuschließen. Wie die Lösung lautet, ist unternehmensabhängig:

• Vorauszahlung
• Kaution
• Testphase

Wird Ihnen aufgrund der Bonitätsprüfung eine Vorauszahlung vorgeschlagen, zahlen Sie die monatliche Grundgebühr jeweils im Voraus. Das Angebot können Sie mit einem Prepaid-Vertrag vergleichen, nur dass Sie kein Guthaben haben. Stattdessen wird die nächste Monatsrechnung rechtzeitig vor Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums von Ihrem Konto eingezogen. Sollte der Einzug funktionieren, können Sie Ihren Handyvertrag trotz Schufa und schlechter Bonitätsprüfung ganz normal nutzen.

Die Hinterlegung einer Kaution kommt hingegen eher selten vor. In diesem Fall werden Sie aufgefordert, einen festen Betrag beim Vertragsabschluss zu hinterlegen, auf den der Anbieter bei Zahlungsverzug zurückgreifen kann.

Die Testphase ist sehr einfach - und für Sie praktisch. Zumeist beschränkt sie sich darauf, dass Ihnen die Gebühren für die Einrichtung Ihres Handyvertrags und, sollten Sie ebenfalls ein Handy kaufen, die Anzahlung bei Vertragsabschluss vom Konto abgebucht wird. Gelingt der Einzug, erhalten Sie den gewünschten Handyvertrag trotz Schufa ohne weitere Auflagen.

Ein Handy zum Vertrag trotz Schufa?

Können Sie in die Vollen gehen und zu Ihrem Handyvertrag ein neues Handy erhalten? Gar noch ein iPhone oder eines der Galaxy-Geräte von Samsung? Sicher doch, auch das ist trotz Schufa möglich. Kombinierte Verträge finden Sie bei fast jeder Mobilfunkmarke. Die Kosten für das Handy zahlen Sie nun monatlich ab, sodass sich die Grundgebühr um die Handyrate erhöht. Ihre Chancen stehen trotz Schufa und schlechter Bonitätsprüfung recht gut, allerdings können Sie die Wahrscheinlichkeit auf eine Zusage noch beeinflussen:

  • Wählen Sie ein günstiges Handy
    Entscheiden Sie sich für einen bekannten Anbieter
    Wählen Sie eine höhere Anzahlung

Ein günstiges Handy ist kein schlechtes Handy. Sie brauchen nicht einmal auf ein neues Smartphone zu verzichten, um Ihre Möglichkeiten auf den Handyvertrag trotz Schufa zu erhöhen. Wählen Sie einfach das Vorgängermodell und schon sparen Sie deutliche Beträge ein. Denn sobald das neue Modell einer Handymarke auf den Markt kommt, sinken die Preise des Vorgängers. Hatten Sie schon bei einer Mobilfunkmarke einen Handyvertrag und sind als guter und zuverlässiger Kunde bekannt, erhöhen sich Ihre Chancen beinahe automatisch. Die sicherste Methode, um trotz Schufa einen Handyvertrag mit Handy zu erhalten, ist natürlich die Wahl einer hohen Anzahlung - oder der Direktkauf des Handys.

Vergleichen Sie Handyverträge trotz Schufa

Wünschen Sie einen möglichst günstigen Handyvertrag, der wirklich zu Ihnen passt? Dann brauchen Sie trotz Schufa oder einer nicht tadellosen Bonitätsprüfung nicht zum erstbesten Angebot zu greifen. Vergleichen Sie einfach die möglichen Tarife und schauen Sie, welcher Anbieter Ihnen den besten Handyvertrag bietet. Auf unserer Seite können Sie die Tarife spielend leicht miteinander vergleichen und die Inhalte gegenüberstellen. Der Vergleich funktioniert unabhängig davon, ob Sie eine Allnet-Flat, Inklusivminuten oder eine SMS-Flatrate wünschen. Selbst das Internetvolumen können Sie gleich im Vergleich festlegen und somit die Preise realistisch miteinander vergleichen.

Probieren Sie es einfach aus. Sollte es beim ersten Versuch nicht klappen, verzweifeln Sie nicht. Die Konkurrenz zwischen den Mobilfunkanbietern ist so groß, dass auch Sie einen Handyvertrag trotz Schufa finden und abschließen werden.

Trend: Online bestellen

Bei uns können Sie in wenigen Schritten direkt online bestellen. Der Kauf im Online-Shop ist bequem und spart Zeit. Kaufen Sie direkt in namenhaften online Shops. Auch auf Rechnung bestellen ist Teilweise möglich. Finden Sie Schuhe, Mode, Technik oder Kinder Kleidung und vieles mehr direkt bei uns auf der Webseite. Online shoppen liegt im Trend!

Online kaufen - bestellen in online Shops aber nicht ohne Schufa-Auskunft bestellen!

Jeder Shop Betreiber überprüft, ob Sie negative Schufa-Einträge haben!